Yoga - Workshops

WORKSHOP: MIT YOGA UND AYURVEDA FIT UND GESUND DURCH DEN HERBST

 

Am Freitag den 18.10.19, biete ich euch einen Workshop zum Thema:
        "Fit und gesund mit Yoga und Ayurveda durch den Herbst"
an.


Viele kennen es, sobald der Herbst beginnt, die Tage kürzer und dunkler werden; das Wetter ungemütlicher wird, beginnen die Nasen zu laufen, der Herbstblues erwischt den ein oder anderen...Die Motivation raus zu gehen, oder seine Yogapraxis beständig fortzuführen, fällt so manchem plötzlich viel schwerer als sonst.


Heißhunger stellt sich ein ( meist merkt man das im Frühjahr, wenn die Hose dann auf einmal kneift). Viele beobachten einen Energieverlust, man fühlt sich müde, ausgepowert. Das Immunsystem schwächelt vielleicht auch -kurzum, für viele ist der Herbst gesundheitlich und vitalitätsmäßig eher problematisch.


Dem haben wir dank Yoga und Ayurveda zum Glück einiges entgegenzusetzen.


In diesem WS möchte ich euch Hilfe zur Selbsthilfe geben, Eigenverantwortlichkeit zu übernehmen, auf sich zu achten und das Gespür für den eigenen Körper und die sogenannte Körperintelligenz wieder wachzurufen, denn sie ist in jedem von uns vorhanden. Wir hören nur selten hin...
Nach einer kurzen Einführung ins Ayurveda schauen wir uns an, welche Möglichkeiten Yoga und Ayurveda dir gibt, dein körperliches und geistiges Wohlgefühl mit Hilfe von yogischen Reinigungstechniken, Ernährung, Pranayama, Yoga, Meditation und vielleicht einigen Modifikationen im Lifestyle, zu steigern, oder zu verbessern.


Yogakenntnisse sind nicht notwendig und es ist ein zu 70% ein theoretischer WS.

Anmeldung ab sofort, bis spätestens zum 11.10.19 und die Kosten bitte nach Anmeldung überweisen.
Kosten: 40,00 € pro Person. Zeit: 15.30-18.30 Uhr; Datum: 18.10.19
Ort: Yogazentrum Parvati
Anmeldung per Handy: 0172/ 3432933; über die Website: info@ergovitas.com
oder im Aushang im YZ.
Bankverbindung: IBAN: DE 68 8705 0000 0710 0631 56

BIC:    CHEKDE81XXX

Verwendungszweck: Yogaworkshop  
Ich freu mich auf euch.

Kurs: „Hormonyoga“ nach Dinah Rodriguez

Infoveranstaltung: Freitag:  25.01.2019; 18.00 -open end

Theorie mit der Gynäkologin Frau Dr. Schubert-Fuchs und mir. 

Danach jeden Freitag zur gleichen Zeit.

Dieser Kurs richtet sich an Frauen ab 35+…, oder auch an jüngere Frauen bei bestehendem unerfülltem Kinderwunsch, oder hormonellen Störungen. Durch Hormonyoga sollen Wechseljahresbeschwerden gelindert werden und andere „unschöne“ Nebenwirkungen.

Du lernst Hormonyoga in einer festen Reihe nach deren Begründerin Dinah Rodruigez

Geeignet für: siehe oben; Voraussetzungen: keine

Nicht geeignet: bei hormonell bedingten Erkrankungen (z.B. Östrogenbedingtem Brustkrebs), bei erheblicher Schilddrüsenüberfunktion; Schwangerschaft; kürzlich erfolgten OP´s

Mindestteilnehmerzahl 12 Personen. 

Anmeldung unter: 0172/ 343 29 33 oder ErgoNebel@t-online.de

Kursgebühr: 95€ 

Es empfiehlt sich eine Vorab –Bestimmung des Hormonspiegels durch eine/n Gynäkolog/In; sowie eine Retestung im Abstand von 3-4 Monaten. Dies muss selber gezahlt werden (keine Kassenleistung), ist freiwillig und kein Muss.

Was ist eigentlich Hormonyoga nach Dinah Rodrigues?

In Zeiten der Hormonumstellung werden Frauen und Männer in diversen Lebenssituationen mit Symptomen wie z.B.: Gereiztheit, Hitzewellen, Schlafstörungen, Spannungszuständen, Ängsten, Migräne, Haarausfall, trockener Haut, Libidoverlust, Depression, Herzrasen, etc. konfrontiert.

Die Hormonumstellungszeiten des Körpers können aber mit  Hormonyoga positiv beeinflusst werden. 

Dinah Rodrigues entwickelte erstmalig das Hormon-Yoga als eine sanfte, effektive Therapieform, welche sowohl Frauen mit einem unausgeglichenem Hormonhaushalt unterstützt (auch bei Kinderlosigkeit), als auch bei Eierstockzysten, Schilddrüsenproblemen und prämenstruellem Syndrom hilft.

Hormon-Yoga ist eine dynamische Übungsreihe u. a. aus Elementen verschiedener Yogarichtungen, wie Hatha-Yoga und Kundalini-Yoga sowie Energieübungen. Hormon-Yoga ist eine spezielle Übungsreihe, die immer gleich bleibt und die nach dem Erlernen auch zu Hause ausgeführt werden kann und soll, denn auch hier gilt wie überall: nur das regelmäßige Üben bringt die erwünschte Wirkung! Die Hormon-Yoga-Übungen sind eine Art dynamisches Yoga, welche schnell zu erlernen sind und spürbar bald zu Ergebnissen führen.

Was bewirkt Hormonyoga nach Dinah Rodrigues?

Die Übungsabfolge des Hormon-Yoga bewirkt eine Reaktivierung der Hormonproduktion in den dafür verantwortlichen Organen und Drüsen (Nebennieren, Eierstöcken, Schilddrüse und Hypophyse). Es wird deutlich mehr Östrogen gebildet und gleichzeitig sinken die Cholesterinwerte.

Hormon-Yoga wirkt auf physischer, psychischer und energetischer Ebene und ist somit ganzheitlich, verjüngend, reaktivierend und ausgleichend.

Hormon-Yoga hat auch positive Wirkungen auf Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch.

Wann darf man Hormon-Yoga nicht ausführen?

Bei behandlungsbedürftigen Erkrankungen wie Hypo- und Hyperthyreose, sowie Autoimmunerkrankungen sollte der behandelnde Arzt hinzugezogen werden.

Außerdem sollte Hormon-Yoga nicht während einer bestehenden Schwangerschaft, während der Menstruation, bei Entzündungen im Bauchraum, bei starker Osteoporose, bei akuten oder schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen und nach Herzoperationen, in den ersten 3 Monaten nach erfolgter Bauchraum-OP, bei hormonell (Östrogen) bedingtem Brustkrebs (nur nach ärztlicher Abstimmung!), bei akuter Endometriose, bei großen Myomen in der Gebärmutter, sowie bei schweren behandlungsbedürftigen Depressionen.

Hormonyogakurse biete ich nur auf Anfrage und in Workshopform an.

Anmeldung
  • ergoVitas bei Instagram

​© 2020 ErgoVitas - www.ergovitas.com - Breite Straße 26 - 09337 Hohenstein-Ernstthal  | 03723 / 680565